DAS MEGAPHON



Ein Kompendium aus Stücken
für 5-8 Vokalist*innen,
optional erweitert durch einen beliebig großen Chor und Publikum

2017

DAS MEGAPHON entstand als Auftrag des Dresdner Vokalensembles AuditivVokal (Leitung: Olaf Katzer, Dramaturgie: Peter Motzkus) für ihr Konzertprogramm "Vox Populi?!". Uraufführung beim 3. Chorfestival "Meißen klingt nach…Demokratie", 09.09.2017; weitere Aufführung bei der Dortmunder Chormesse, 15.09.2017.

DAS MEGAPHON lehnt sich an ein Instrument des Occupy Movement an, das als „human microphone“ bekannt wurde: auch ohne Mikrophon und Elektrizität kann ein Individuum zur größeren Gruppe sprechen, indem die Umstehenden seine Rede als Gruppe wiederholen. In diesen Stücken haben einzelne Personen – aus dem Ensemble, dem Chor oder dem Publikum – die Möglichkeit eine Botschaft zu übermitteln. Diese STIMME DES*DER EINZELNEN wird von den VERSTÄRKER*INNEN in Klang übersetzt und findet in den Chorgruppen ihre RESONANZ. Für die Übersetzung in Klang gibt es verschiedene Regeln und Wahlmöglichkeiten, sodass alle Beteiligten am Stück im Moment seiner Aufführung verantwortlich mitwirken.

Die Stücke 1-3 – Der Schwarm, Human Loudspeaker, Moving Loudspeaker – können als Vorübungen oder Workshopmaterial fungieren, stehen aber auch für sich als eigenständige Stücke.
Der Chorversion (5) kann die Kammerversion (4) der leichteren Verständlichkeit halber vorangestellt werden.

1
Der Schwarm

2
Human Loudspeaker

3
Moving Loudspeaker

4
Das Megaphon. Kammerversion

5
Das Megaphon. Chorversion
top