Jan-Apr 19"MIR IST SO WUNDERBAR". Beethoven als Visionär
NEUES CHORSTÜCK

Christian Kesten schreibt im Auftrag von BTHVN2020 ein 8-12minütiges, spielregelbasiertes Chorstück.
30. AprPLATO OSTRAVA / CZ
SPACE DISSONANCE #3 / MAULWERKER

Die Maulwerker bespielen eine ehemalige Baumarkt-Halle und eine von Than Hussein Clark nach Ideen von Walter Gropius entwickelte multiperspektivische „architektonische Struktur“ mit Kompositionen, die die Wahrnehmung akustischer Räume in je unterschiedlicher Weise thematisieren.

La Monte Young: Poem for Chairs, Tables and Benches (1960) | Alessandro Bosetti: Trinitaire (2015) | Michael Hirsch: Intérieur à 3 (2015) | Christian Kesten: feld 037 grundlos (2010) | Alex Nowitz: Tante Marianne (2010) | Dieter Schnebel: Stumme Schreie (2008) | Steffi Weismann: folie (2016/19) | Dieter Schnebel: Maulwerke (1968-74) Version für 4 Stimmen für PLATO Ostrava 2019 | Henrik Kairies: Rain (2000)

MAULWERKER: Ariane Jessulat, Henrik Kairies, Christian Kesten, Katarina Rasinski

30. April 2019 | 19 Uhr

PLATO Ostrava
Janáčkova 22 (ehem. Bauhaus-Markt)
702 00 Ostrava | Tschechien

19. MaiFESTIVAL CRESCENDO
DIETER SCHNEBEL: WEITERGEBEN

Robert Schumann Wiegenlied am Lager eines kranken Kindes op. 78, 4; Lieder aus: Liederkreis op. 24; Lieder aus: Kinderszenen op. 15
Steven Müller Schumann-Moment (2018)
Richard Wagner Stücke aus: Fünf Gedichte von Mathilde Wesendonck für eine Frauenstimme und Klavier
Dieter Schnebel Schumann-Moment aus Re-Visionen II (1989) für Stimmen, Harfe und Schlagzeug; Tradition II2, Lieder ohne Worte (1980/86); , aus: Auguri (1987–93), 68 Mehrklänge für Carla Henius (nr. 2), 69 + 11 + x touches für John Cage (Epilogo); Wagner-Varianten für Klavier (2015); Re-Visionen I4: Wagner-Idyll für Kammerensemble und Singstimme ad. lib. (1980); MAULWERKE (1968–74, Fassung 2019)

Marina Kerdraon-Dammekens, Magdalena Motyl, Marina Kerdraon-Dammekens – Sopran; Johannes Schultz – Bariton; Elisabeth Freyburg-Scharnick, Cosima Becker, Maria Hector, David Hagen, Jan-Lukas Willms, Yannic Rösch – kleiner Chor; Cosima Becker, Luana Lindner, Karl Röttger, Yannic Rösch – Stimme; Matthieu Stepec – Chor- und Ensembleleitung; Marlene Matzies – Viola; Till Münkler – Violoncello; Malin Sieberns – Altflöte; Yannic Rösch – Saxophon; Julian Hennel – Trompete; Sabrina Ma – Schlagzeug; Vanessa Wagner – Harfe; David Hagen – Harmonium; Maria Hector, Haruka Izawa, Ariane Jeßulat, Steven Müller, Daniel Ott, Justin Remfrey – Klavier; Ensemble Maulwerker: Ariane Jeßulat, Henrik Kairies, Christian Kesten, Katarina Rasinski, Steffi Weismann

Sonntag, 19. Mai 2019 | 18 Uhr

Universität der Künste Berlin
Joseph-Joachim-Konzertsaal
Bundesallee 1-12
10719 Berlin

Tickets

25. MaiHEARTFIELDS ADRESSBÜCHER
Adressbücher sind wie ein Atlas des Beziehungsgeflechtes ihrer Besitzer. Neben prominenten Freunden und Kollegen listen sie gleichberechtigt und auf Augenhöhe den Friseur und die Apothekerin, die Gärtnerei und das Geschäft für Hundefutter auf. So auch in den zwei Adressbüchern, die im Archiv der Akademie der Künste von John Heartfield überliefert sind.
Christine Fischer-Defoy beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Adressbüchern – so unter anderen von Walter Benjamin, Hannah Arendt und Paul Hindemith – und entlockt ihnen die Geheimnisse ihrer Besitzer.

Mitwirkende
Einführung: Michael Krejsa (AdK)
Vortrag: Christine Fischer-Defoy
Musik: Christian Kesten

Samstag, 25. Mai 2019, 15 Uhr

John-Heartfield-Haus
Waldsieversdorf


31. Augmaulwerker performing music
OBERFLÄCHEN


Michael Hirsch Intérieur à 3 (2015) DEA
für 3 Sprecher/Performer, Papier und Zuspielung

Ute Wassermann Mutual Dependencies (2019) UA
für 4 Stimmen, Messingfolie und Lautsprecherobjekte

Ariane Jeßulat Nycticebus coucang (2019) UA
für 5 Performer*innen, glatte Objekte und Elektronik

Henrik Kairies Triosonate für Weingläser (2013)

Johannes K. Hildebrandt Kräusch (2018/2019) UA der erweiterten Neufassung
für 3 Akteur*innen, Tisch und Kontaktmikrofone

Steffi Weismann folie (2016)
für 6 Performer*innen, Stimmen und Objekte

MAULWERKER Ariane Jeßulat, Henrik Kairies, Christian Kesten, Katarina Rasinski, Tilmann Walzer, Steffi Weismann

31. August 2019 | 20 Uhr

Ballhaus Ost Berlin

Pappelallee 15 | 10437 Berlin

top